Wer wir sind

Unsere Geschichte...

Der Campingplatz San Nicolò wurde 1959 eröffnet und hat sich im Laufe von mehr als 60 Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel am Gardasee entwickelt, das jedes Jahr Tausende von Besuchern anzieht. Der Campingplatz wurde ursprünglich als Fußballplatz genutzt und in den Sommermonaten in einen Zeltplatz umgewandelt.

Im Laufe der Jahre hat sich der Campingplatz erheblich weiterentwickelt. Zunächst wurden Stellplätze für Wohnmobile eingerichtet und Anfang der 1990er Jahre kamen die ersten Mobilheime hinzu.

Foto: Tiziani

...bis heute

Der Campingplatz ist ständig bestrebt, neue Lösungen anzubieten; die jüngste Innovation ist das 2020 eröffnete Coco Glamping, das den Komfort eines Mobilheims mit der „wilden“ Erfahrung eines Zelts verbindet.

Die Verwaltung des Campingplatzes San Nicolò ist seit 2010 der Stiftung Bardolino Top anvertraut.

Natur und Nachhaltigkeit

Die grüne Seele des Campingplatzes San Nicolò

Der Campingplatz San Nicolò steht in engem Kontakt mit der Natur. Das Gebiet, in dem sich der Campingplatz befindet, ist heute geschützt, um das Gleichgewicht des Ökosystems des Gardasees zu erhalten. Die Schilfe spielen hier entlang des Strandes eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung des ökologischen Gleichgewichts. Das Schilf verhindert auch die Erosion, indem es das Wasser reinigt und verschiedenen Tierarten Schutz bietet.

Ein respektvolles Zusammenleben mit der lokalen Fauna wird gefördert. Wir haben Maßnahmen ergriffen, um unsere Umweltbelastung zu minimieren, einschließlich der Verwendung von Photovoltaik-Solarmodulen, LED-Beleuchtung und getrennter Sammlung.